Drei Frauen.
Drei schwarze Haustiere.
Dreimal nachgedacht: Buch gemacht.
Pfote, Nase, Auge.

"So ist das eben."

 
IngridundZissi_sw_qu.jpg

Ingrid Schreyer
Zeichnungen (Pfote)

 

Gebürtig aus der Steiermark / von klein auf einen Hund gewünscht, bellte auf allen vieren unterm Tisch / in Salzburg BE und PPP studiert / mittlerweile an der Uni Mozarteum Assistentin in der Malereiklasse / die Idee zu diesem Bilderbuch kam ihr, als ihr erstgeborener Sohn sich mit zwei Jahren genau wie sie für Tiere zu begeistern begann /
ihr Hund Zissi hat sie "als Modell" sehr bei diesem Projekt unterstützt

Auch für Erwachsene hat sie ein Bilderbuch gezeichnet: Nachsuche (zu Texten von Bodo Hell) ist 2012 bei der Edition Krill erschienen.
 

Mail an Ingrid Schreyer

SarahundSteve_sw_qu.jpg

Sarah Kretschmer
Texte (Nase)

 

Geboren in Saarbrücken / aufgewachsen zwischen Basel und Stuttgart / seit nunmehr 9 Jahren mit ihren drei Kindern und dem Cockerspaniel Herrn Steve in Salzburg wohnhaft / Kulturtäterin / mit viel Liebe und Gespür alles Wissenswerte rund um den richtigen Riecher zusammengetragen und wissenschaftlicher Prüfung unterzogen / im Moment vielleicht gerade mit Herrn Steve spazierend
 

Mail an Sarah Kretschmer

AndreaundBlacky_sw_qu.jpg

Andrea Ettinger
Layout (Auge)

 

Aufgewachsen nahe der Feldaist im Mühlviertel / Arbeitsaufenthalte in der Schweiz und Deutschland / Studium Medientechnik und Mediendesign (vollendet) / Studium Medientheorie an der Kunstuniversität Linz (unvollendet) / als Lebens- und Arbeitsmittelpunkt das ans Mühlviertel grenzende Linz gewählt / gelegentlich schaut ihr der große schwarze Kater bei ihrer Arbeit als Grafikdesignerin über die Schultern

honigkuchenpferd. Werkstatt für grafische Gestaltung
 

Mail an Andrea Ettinger

Ja, und nicht zu vergessen:
Das Viecherl hat natürlich auch einen Schwanz.

"Will spielen!"

 
RainerundMiri_Grau.jpg

Rainer Buland
Spiel-Erfindung (Schwanz)

Geboren in Linz / die Jugend schon in Salzburg verbracht und noch heute hier wohnhaft / mit Begeisterung / Musikwissenschaft in Salzburg und Wien studiert / ab 1990 das Institut für Spielforschung an der Universität Mozarteum mit aufgebaut / später noch mal Spirituelle Theologie studiert / nie etwas mit Hunden anfangen können / bis Miri kam / Miri ist eine heute 15 jährige Zwergpudel-Dame / Frauchen und Herrchen sind überzeugt /sie ist ein HPW / ein Höheres Pudeliges Wesen / die Inkarnation eines tibetischen Lama in weiblicher Hülle / wenn über sie gesprochen werden muss / dann nur in der Form: „Hat man schon gefresst?“ / ihr Schwanz ist die Antenne der Kommunikation und führt häufig zum Bällchenspiel / meist aber genießt sie das gemeinsame Kuscheln mit Höhepunkt „Bauchi-Krauler“.